Neid, Eifersucht, Missgunst: Eine Entdeckungsreise

«Sei nicht so neidisch!» und andere unreflektierte Aussagen prägen das Alltagsverständnis dieser komplexen Gefühle. Den berühmtesten Spiegel zu diesen Gefühlen besass eine Königin, die aus unerträglichem Neid ihre Stieftochter zu vergifteten suchte. Deren Anmut und Schönheit verwelkte bekanntlich selbst im gläsernen Sarg nicht. Wem die Märchen zu antik sind, kann sich auch auf Twitter und Facebook oder in «Deutschland sucht den Superstar» versichern, dass es weiter solche Spiegel gibt.

Im Seminar geht es darum, diese Gefühle aus ihrem Schattendasein zu befreien und deren kreatives Potenzial zu entdecken. Begreift man Schneewittchens Schicksal auch als Ausdruck einer innerpersönlichen Dynamik, hebt sich der böse Zauber von diesen dunklen Gefühlen. So lassen sich deren Potentiale entdecken und sie als Schätze zur Persönlichkeitsentwicklung und Selbstfürsorge entfalten.

In der Praxis begegnen wir diesen Gefühlen oft in verdeckter Form, weil: «Neidisch sind nur die anderen!». Dass deren Dynamik Einstellungen, Wahrnehmung und Verhalten prägt, wissen wir seit Kain und Abel. Wer nicht so weit zurück will, soll sich die aktuelle Werbung oder moderne Trends unter dieser Perspektive betrachten.

In Therapie und Beratung ist es hilfreich, die entsprechenden Masken zu erkennen, um die verschiedenen Formen zu unterscheiden. So haben wir einen Ansatzpunkt, um ihre unterschiedliche Dynamik zu verstehen und ihre destruktive Wirkung zu verfolgen.

Erst hier eröffnet sich die Chance, das verborgene konstruktive Potenzial dieser Gefühle zu nutzen. Im Rahmen eines körperzentrierten Ansatzes können deren Spuren bis hin in die Wahrnehmungsraster, ins Verhalten und ins Körperschema verfolgt werden. Optimales Ziel wäre, jede Regung von Neid als Impuls für die Persönlichkeitsentwicklung erkennen zu lernen und soweit zu wandeln, dass sich das Resultat auch im leiblichen Ausdruck erkennen lässt.

 

Weitere Kursinfos  

Zum Anbieterportrait von IKP Institut für Körperzentrierte Psychotherapie

Datum: Freitag, 23. November 2018
Ort: Zürich, Kanzleistrasse 17
Preis: CHF 590.-
Code: 85
Dauer: bis 24.11.18, 2 Tage
ReferentIn: MA, MSc Antonio Bettinaglio


 

Unverbindlich und kostenlos Unterlagen bei oben ausgewählten Anbietern bestellen. (Datenschutz)

   



 
 

Ich melde mich für dieses Weiterbildungsangebot an. Hinweis: Als definitiv angemeldet gilt erst, wenn der Anbieter die Bestätigung zustellt.
(Anmeldung und Angaben werden direkt dem Anbieter weitergeleitet).

Korrespondenz- oder Teilnehmeradresse



 

Rechnungsadresse (Optional, falls anders als Korrespondenz- oder Teilnehmeradresse)

 

 

Wir freuen uns, dass Sie dieses Angebot weiterempfehlen.

(E-Mail-Empfänger)

 




 

© baz.online